Samstag, 15. Dezember 2012

#84: Grenzen


Okay, der heutige Comic ist ein Versuch, und quasi auch eine Grenze, die ich überschreite - Bis jetzt haben meine Comics ja noch keinen besonders tiefen Einblick in meine Gefühlswelt gewährt. Aber da das hier ja eigentlich ein Comictagebuch ist, ergreife ich einfach mal die Chance, mein Comic-alter-ego mehr wie ich selbst sein zu werden. Ob das so eine gute Idee ist/war, bezweifle ich zwar inzwischen schon wieder, aber was soll's.
Ob es in Zukunft noch mehr so ernste und persönliche Comics geben wird, wird sich noch zeigen. (Das nächste Mal aber zumindest mit Pointe!)

Das hier ist übrigens wieder ein Beitrag zur Comic-Collab mit dem diesmaligen Thema "Grenzen".
Die anderen Teilnehmer:
Schlogger
Lisa Neun
Johannes Lott
Handschuhfisch
Spinken & Turmina
Pepperworth
Petes’ Daily
Penchilla
Schwarze Tage
Marvin Clifford
Kales Sofakinder
Isla Volante
Blogrovic
Steffen
Tierscherzgebiet
Till Laßmann
Jo
Wolkenkuckuck
L.I.N.S.
Flausen
Regenmonster

Kommentare:

  1. Mich spricht sowas an! Mein Stil ist das. Gut gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Graphen hast du da! =)
    Der vorletzte Panel ist genial..!

    AntwortenLöschen
  3. Von mir gibt es auch Begeisterung. Es hatte doch eigentlich auch eine Pointe: mit dem Arzt zu sprechen hat Dir schon einiges geholfen. Zusammen mit deinem Erklärtext ist das ne runde Sache.

    Bin auch ein bischen neidisch. Ich hab diesmal keinen Beitrag zur ComicCollab geschafft.

    grüsse, annaheger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, so kann man's sehen...
      Danke jedenfalls :)

      Löschen
  4. Hm, also die Sache mit der Ego-Perspektive hat was, muss ich sagen :)

    Zum Thema Depressionen kann ich von meiner Warte aus nur sagen:
    Wenn ich mal wieder ganz unten im dunkelroten Bereich bin, hilft es mir immer mit meiner Mutter zu telefonieren und einfach drüber zu sprechen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Ego-Perspektive hat sine Vor- und Nachteile, aber letztendlich bin ich froh was zu haben das mich von anderen Comicblogs abhebt^^

      Ja, drüber reden hilft wirklich überraschend gut :)

      Löschen

Kommentare und konstruktive Kritik sind immer gern gesehen!